Wird das eine Rakete? – Ich in der Abteilung Technik und Entwicklung

(Praktikantenbericht)
Innovationen und Anpassungsfähigkeit bilden den Grundstein, um im Wettbewerb eine führende Position einzunehmen – auch wenn man nicht im Raumfahrtsgeschäft arbeitet. 

Viele Jugendliche träumen von klein auf von einem technischen Beruf. Vier Mitarbeiter dieser Abteilung haben sich ihren Traum erfüllt und bereichern Südmetall mit ihren innovativen Ideen. Herbert Bauer ist seit Anfang 2010 im Unternehmen tätig und der Abteilungsleiter sowie Gründer dieser Abteilung. Zwei Jahre darauf folgte ihm Michael Gauger, und im Februar 2014 wurde das Team um Daniel Lederer erweitert. Im Jahr 2016 vervollständigte Oliver Leitner die Abteilung.

SONY DSC
Oliver Leitner, Daniel Lederer, Herbert Bauer und Michael Gauger

Zu ihrem Aufgabegebiet gehören zum einen die technische Beratung und Betreuung der Kunden in den Bereichen Metall- und Glasbau, zum anderen werden in dieser Abteilung neue Produkte entwickelt. Beginnen möchte ich mit der technischen Beratung und Betreuung. Hierzu gehören unter anderem das Durchführen von vorstatischen Berechnungen für diverse Montagen, sowie situationsbezogene Konstruktionsempfehlungen und -beratungen. Ein weiterer Service der Abteilung kommt Kunden mit Sonderbestellungen in größeren Mengen zu Gute. Für diese werden separate Konstruktionszeichnungen angefertigt, um die Qualität der Bestellung sicherzustellen und auch die Sicherheit für die Kundenzufriedenheit gewährleisten zu können. Um diese Konstruktionszeichnungen für die Kunden zugänglicher zu machen, können Muster aus Kunststoff mithilfe eines firmeneigenen 3D-Druckers angefertigt werden. Kommen wir nun zum Aufgabenbereich der Neuentwicklungen. Hier werden laufend neue Produkte entwickelt. Einige dieser Produktneuheiten von Herrn Bauer weisen dabei bereits ein Patent auf, darunter auch das System Twister. Dieses ermöglicht es, Glasscheiben flexibel und in kürzester Zeit so zu fixieren, dass die Glasscheiben als moderne Treppen-oder Balkongeländer eingesetzt werden können. Eine weitere Tätigkeit in Zusammenhang mit neuen Produkten stellen die Produktversuche dar. Hierbei werden die Neumuster auf ihre Belastbarkeit in Extremsituationen getestet, bevor sie schlussendlich auf den Markt gelangen.

Für die Arbeit in dieser Abteilung spielt ein gutes technisches Verständnis die wohl fundamentalste Rolle, da das Hauptaugenmerk auf der Konstruktion liegt. Ohne dieses Verständnis können die benötigten Mechanismen nicht funktionierend ausgearbeitet werden. Eine Ausbildung als Techniker im Bereich Metallbau dient als gute Grundlage, um erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln zu können. Um Projekte schließlich noch exakt auf Konstruktionsplänen festhalten zu können, ist ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen  von Vorteil, da es die Arbeit enorm vereinfacht.

Fazit:

Meiner Meinung nach hat die Abteilung für technisch Interessierte einen breit gefächerten Aufgabenbereich zu bieten, wobei das Erarbeiten individueller Lösungen an oberster Stelle steht. Der Grund, warum ich persönlich für diese Arbeit ungeeignet wäre, ist einerseits die Tatsache, dass ich keine entsprechende Ausbildung absolviert habe und andererseits, dass sich mein technisches Geschick –nett ausgedrückt- in Grenzen hält.

Ein Beitrag von Markus Gschwentner (nähere Infos – hier klicken!)


Interesse an einer Karriere bei Südmetall?

Dann wende Dich am besten an unsere Personalmanagerin Elke Nagl unter E.Nagl@suedmetall.com oder telefonisch unter +49 8654 4675 453

Lerne die anderen Südmetall-Abteilungen kennen! Hier geht´s zu meinen Berichten:

Verkauf Teil 1/2

Verkauf Teil 2/2

Buchhaltung

Personalmanagement

Qualitätsmanagement

Marketing

 


Advertisements