Girls´and Boys´Day – Reloaded

(Azubi-Bericht)
Am Donnerstag den 26.04.18 fand der Girls´ and Boys´ Day statt. Mit dabei waren fünf motivierte Jungs und Mädels, die ihr Können in den verschiedenen Berufen des Lagers testen konnten. Und wer weiß, vielleicht plant einer von ihnen bereits jetzt seine spätere Karriere bei Südmetall?

Ich kann mir denken, dass der Eine oder die Andere ziemlich nervös war, schließlich stand ihr wahrscheinlich erstes richtiges Arbeitserlebnis auf dem Programm. Keiner wollte etwas falsch machen und ich kann jetzt schon verraten, sie haben ihre Arbeit Weltklasse gemacht.

Die fünf „Jungen Wilden“ (Nico 10 J., Ramona 12 J., Hannes 13 J., Ilayda 13 J. und Lea 12 J.) begannen ihren Tag mit einer Führung durch das Lager von Südmetall. So mancher Mundwinkel war weit geöffnet, denn wie ich später zu hören bekommen habe, wussten sie nicht, dass es so groß ist.

Dann ging es zur Sache: Jeder der 5 durfte endlich arbeiten – dafür waren sie ja hier. Vom Wareneingang bis zum Versand durchliefen sie so viele Stationen wie möglich. Bei meinem kleinen Interview zum Abschluss haben sie mir gesagt, Staplerfahren, das war eines der coolsten Dinge die die Burschen und Mädels je gemacht haben.

Die zwei Jüngsten, Nico und Ramona, teilten mir mit, dass es ihre erste richtige Berufserfahrung sei und dass sie dementsprechend nervös waren Fehler zu machen. Ihre Angst verflog aber schnell, denn das Arbeitsklima passt einfach. Was mir auch auffiel war, dass einige der 5 bereits Familienmitglieder haben, die hier tätig sind. Südmetall ist eben ein echtes Familien-Unternehmen.

Wieso üben mehr Männer als Frauen solche Jobs aus? – Nach kurzem Überlegen waren sie sich einig: Die Arbeit kann durchaus schweißtreibend sein und man benötigt häufig handwerkliches Geschick. Außerdem kann es sein, dass Frauen möglicherweise mehr Angst vor den Gefahren haben, die der Job mit sich bringt.

Nachmittags wurden den Boys und Girls die Bürogebäude gezeigt, mit allem was dazu gehört. Vom Verkauf bis zur Buchhaltung wurde ihnen erläutert, was in den einzelnen Bereichen alles zu tun ist.

Besichtigung des Bürogebäudes
Besichtigung des Bürogebäudes

Um 16 Uhr war ihr Tag bei der Firma Südmetall auch schon wieder zu Ende. Aber, wer weiß, vielleicht sieht man sie ja nächstes Jahr erneut bei uns, wenn es wieder heißt „Girls´ and Boys´ Day“.

Fazit: Meiner Meinung nach, wäre es toll gewesen, wenn es in meiner Schulzeit auch so einen Tag gegeben hätte. Ich hätte wohl früh Erfahrungen in Jobs sammeln können, die sonst eher nicht in Frage kommen würden und die ich heute vielleicht nicht mehr machen kann.

Ein Beitrag von: Stefan Wimmer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s