„Hier bei der Firma Südmetall, wie kann ich Ihnen helfen?“ – der Verkauf heißt Sie Willkommen Teil 1/2

(Praktikantenbericht)
Diese Abteilung ist sowohl die personell, als auch flächenmäßig Größte bei Südmetall. Der Kopf davon ist Wolfgang Waidhofer, der als erster Mitarbeiter des Unternehmens das stetige Wachstum Südmetalls von Anfang an miterlebt hat.
Wolfgang Waidhofer
Vor nunmehr 21 Jahren wurde die Firma nur von dem Gründer Jakob Persterer und Wolfgang Waidhofer verwaltet und geführt. Derzeit leitet er 33 Mitarbeiter, die auf 6 Büros aufgeteilt sind. Diese kümmern sich dabei um mehrere Aufgabenbereiche, die ich euch gerne einzeln vorstellen will. Da dies jedoch zu viel Inhalt für einen einzelnen Blogbeitrag wäre, wird daraus ein „Zweiteiler“.

Angebotswesen

Beginnen möchte ich mit dem Angebotswesen. Das Team, das dafür zuständig ist, teilt sich in die beiden Bereiche Angebotswesen Metall- und Glasbau und Angebotswesen Beschläge, wobei mit den Beschlägen auch der Holzbau generell gemeint ist. Für den Metall- und Glasbau sind Robert Watzek, Richard Maier und Stefan Wolfgruber zuständig, während man bei den Beschlägen von Thomas Rettensteiner, Enrico Summer und Markus Öllerer betreut wird. Abgerundet wird das Team von Katrin Leppertinger und Claudia Schörghuber, die in beiden Bereichen aktiv sind.

Hier haben natürlich alle viel mit Kunden zu tun, was durch die Arbeit begründet ist. Einerseits beraten sie die Kunden in technischen Fragen, andererseits machen sie  Angebote und  speichern sie im System ein. Bei der Frage ob man denn einen Rabatt erhält und wie hoch dieser ausfällt, spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Die wichtigsten hierfür sind die abgenommenen Stückzahlen und die Frage ob es sich um ein Standardprodukt oder eine Sonderanfertigung handelt. Um hier eine Antwort geben zu können, muss man stets Rücksprache mit den Lieferanten und der Produktionsstätte von Südmetall halten. Damit auf dieser Basis ein Angebot erstellt werden kann, benötigt man ein gutes Zahlengefühl und vor allem gute Grundkenntnisse über die Produkte an sich und ihre Montage. Ein Beispiel für eine andere Aufgabe im Beschläge Bereich wäre das Erstellen von Schließplänen bei Neubauten. In diesen werden die Zugangsberechtigungen der einzelnen Benutzer festgelegt, um ihnen den Zugang auch wirklich nur bei bestimmten Türen zu ermöglichen.

Die Arbeit in diesem Bereich bietet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, seien es normale Bestellungen, Angebotsanfragen die sofort geklärt gehören, Projektarbeiten oder fachliche Fragen innerhalb des breit gefächerten Produktsortiments.

Serviceabteilung

Den nächsten Teilbereich im Verkauf stellt die Serviceabteilung dar. In dieser Abteilung trifft man auf Claudia Titze, Inese Samukane und Mathilde Gruner.

Die drei kümmern sich um etwaige auftretende Schwierigkeiten bereits bestehender Bestellungen. Seien es Rückmeldungen wegen defekter Ware, falschen Liefermengen oder auch Speditionsschäden. Das A und O in dieser Abteilung ist die Klärung der 5W Fragen. Zur Erinnerung:  Wer, Wie, Wo, Was und Wann. So lässt sich herausfinden, wer als Schadensverursacher zu belasten ist und der Fall kann an die Versicherung weitergereicht werden. Ist kein Kundenverschulden am Produkt erkennbar, wird in der Regel schnellstmöglich eine Gutschrift ausgestellt, um den Schaden zu decken.

Das Wichtigste für diesen Job ist es, ein ruhiges und freundliches Wesen zu besitzen, um etwaigen Problemen beizukommen. Zudem sollte man noch ausreichend Geduld mitbringen, da Stressphasen meist spontan und in Wellen auftreten, die durch verschiedenste Ursachen ausgelöst werden können.

Fazit

Ich persönlich wäre wohl ein schlechter Kandidat für diese Abteilungen, da ich kein Freund von vielen Telefongesprächen bin (wahrscheinlich fehlt mir das kommunikative Gen von Frauen). Wenn man sich jedoch für diese Aufgaben erwärmen kann, sind diese Berufe eine gute Wahl, da das Aufgabenspektrum groß genug ist, um sich nicht an einzelnen Tätigkeiten zu langweilen.

Ein Beitrag von Markus Gschwentner (nähere Infos – hier klicken!)


Interesse an einer Karriere bei Südmetall?

Dann wende Dich am besten an unsere Personalmanagerin Elke Nagl unter E.Nagl@suedmetall.com oder telefonisch unter +49 8654 4675 453

 

Lerne die anderen Südmetall-Abteilungen kennen! Hier geht´s zu meinen Berichten:

Verkauf Teil 2/2

Buchhaltung

Marketing

Personalmanagement

Qualitätsmanagement

Technik und Entwicklung


Advertisements

7 Kommentare zu „„Hier bei der Firma Südmetall, wie kann ich Ihnen helfen?“ – der Verkauf heißt Sie Willkommen Teil 1/2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s