K-EINBRUCH: Die Initiative für Einbruchsprävention

Vor allem jetzt, in den dunklen Monaten des Jahres, häufen sich die Nachrichten über Einbrüche und Diebstähle. Seit 2009 ist die Zahl der Einbrüche in Deutschland stetig angestiegen – das beweist die Polizeiliche Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes. Allein im Jahr 2015 erhöhte sich die Anzahl der erfassten Einbrüche inklusive Versuche um rund 10% im Vergleich zum Vorjahr.

Um die Bevölkerung vermehrt für das Thema Einbruchsprävention zu sensibilisieren und die Einbruchszahlen somit langfristig zu senken, wurde im Jahr 2012 die bundesweite Öffentlichkeitskampagne K-EINBRUCH ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um eine Initiative der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Die Internetseite stellt den Kern dieser Kampagne dar. Auf der Webseite können produktneutrale Informationen zur Einbruchsprävention, genauso wie ein „interaktives Haus“ mit Tipps für wirkungsvolle Sicherheitsmaßnahmen eingesehen werden.

Die Polizei nennt auf der Internetseite wichtige Sicherheitstipps für Jedermann, wie beispielsweise das ständige Abschließen der Haustür, oder das Bewusstmachen der Gefahr von gekippten Fenstern („Gekippte Fenster sind offene Fenster“). Zudem rät das Bundeskriminalamt, einfache bauliche und technische Maßnahmen zu realisieren, um Einbrüchen gezielt vorzubeugen.

Zu diesem Zwecke werden den Bürgern Adressnachweise von Fachpartnern angeboten, deren sicherungstechnische Kompetenz polizeilich überprüft wurde. Diese so genannten „Errichterverzeichnisse“ helfen somit bei der Auswahl eines geeigneten Partners für die Einbruchsicherung in den eigenen vier Wänden.

Auch über vertrauenswürdige Produkte wird im Internet Auskunft gegeben. Auf der Webseite der Polizei Bayern sind Herstellerverzeichnisse zu finden. Für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte jeglicher Art werden hier Produzenten aufgelistet, deren Qualität mittels laufender Fremdprüfung gewährleistet wird. Südmetall ist mit seinen Schutzbeschlägen in einem dieser Herstellerverzeichnisse gelistet.

Eingebrochen wird am häufigsten über Wohnungs- bzw. Fenstertüren sowie über leicht erreichbare Fenster. Unter Anbetracht dieser Tatsache bieten Südmetall Schutzbeschläge einen effektiven Schutz. Das Schutzbeschläge-Sortiment ist bei Südmetall extrem breit und beinhaltet unter anderem verschiedenste Widerstandsklassen, Farben und Ausführungen.


Nähere Infos zu den Schutzbeschlägen von Südmetall finden Sie im Katalog Faszination Beschläge.

Hier geht’s zu den Herstellerverzeichnissen der bayerischen Polizei: http://www.polizei.bayern.de/schuetzenvorbeugen/beratung/technik/index.html/449

Die Errichterverzeichnisse der bayerischen Polizei finden Sie unter diesem Link http://www.polizei.bayern.de/schuetzenvorbeugen/beratung/technik/index.html/237539


wohnungseinbruch_deutschland Statistik.jpg
Zahlen und Fakten über die Entwicklung von Wohnungseinbrüchen in Deutschland

 

Ein Beitrag von: Christina Rettensteiner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s